Sommerakademie für integrative Medizin

Workshops, Seminare, Diskussionen: 250 Studierende, Ärztinnen und Ärzte, Therapeutinnen und Therapeuten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Japan beschäftigten sich vom 31. Juli bis 6. August 2011 auf der zweiten Sommerakademie für integrative Medizin der Universität Witten/Herdecke mit der Frage, was eine gute und heilsame Medizin ausmacht.

Vertreter/Innen aus Schulmedizin, Tradtitioneller Chinesischer Medizin, Homöopathie und Anthroposophischer Medizin stellten dabei ihre jeweiligen Heilmethoden und Therapieansätze für einen exemplarischen Fall, einen rheumatischen Patienten, vor.

Ziel dabei war nicht etwa, den besten Ansatz zu küren, sondern den Dialog zwischen den verschiedenen medizinischen Sichtweisen zu fördern. Dadurch sollten insbesondere die Ärzte zu mehr Offenheit für andere Ansätze angeregt werden, um schließlich gemeinsam mit ihren Patienten die individuell passendsten Behandlungsmethoden zu finden.

Nähere Informationen über die vergangenen Sommerakademien und über die Planungen der nächsten Sommerakademie 2014 finden Sie hier.