Kinder – begleiten, verstehen, behandeln

Kongress „Kindergesundheit heute“ am 27. und 28. September 2014 in Stuttgart

Wir alle wünschen uns, dass unsere Kinder gesund aufwachsen. Doch was braucht es dafür? Wie muss unsere Welt aussehen, dass sich alle Kinder gesund entwickeln? Was können wir tun, um die Rahmenbedingungen zu verbessern? Obwohl es der Mehrzahl der Kinder in Deutschland gut geht, gibt es immer mehr Kinder, die verhaltensauffällig sind. Auch chronische Krankheitsbilder wie Allergien, Diabetes, Gelenk- und Haltungskrankheiten nehmen zu. Medizin und Pädagogik stehen vor großen Herausforderungen.

Der Kongress „Kindergesundheit heute“ am 27. und 28. September 2014, unterstützt auch von der Zukunftsstiftung Gesundheit, möchte eine Plattform bieten, um miteinander ins Gespräch zu kommen darüber, was Kinder und Jugendliche heute brauchen, um in ihrer Entwicklung gut begleitet zu werden. Das Gelingen dieses Prozesses hat viel mit dem Zusammenspiel von Erziehung, Lebensstil und familiären Strukturen zu tun. Deshalb wagt diese Veranstaltung etwas ganz Neues: Ärzte, Pädagogen und Eltern sprechen miteinander – und nicht, wie sonst üblich, übereinander. Auch Schul- und Komplementärmedizin werden miteinander ins Gespräch kommen. 

Eltern, Ärzte, Pädagogen, Pflegekräfte und Therapeuten sowie alle an der Kindergesundheit interessierten Menschen sind eingeladen, sich an diesem Austausch zu beteiligen. Der Anstoß zu „Kindergesundheit heute“ geht von der Anthroposophischen Medizin aus. Programm und Konzept wurden in enger Zusammenarbeit mit Mitveranstaltern aus den Bereichen Schulmedizin, Jugendhilfe, Elternarbeit und Pädagogik entwickelt, wie zum Beispiel dem Olgahospital, der Filderklinik und der Stadt Stuttgart.

Weitere Details zur Veranstaltung gibt es auf der Kongress-Website unter www.kindergesundheit-heute.de.

Flyer zum Download

 

 

 

Quelle Bilder: Charlotte Fischer